Details

Datum Zeit League Saison
11. Oktober 2020 15:00 Landesliga Herren Ost (Senioren; Liganr.: 1606) 2020/2021

Austragungsort

Sportanlage Aubachtal
An der Eisbahn 10, 07973 Greiz, Deutschland

Ergebnisse

Mannschaft1234END
Greizer SV Bullets I1727262393
TV 1887 Germania Hermsdorf1218163075

Zusammenfassung

Erfolgreiches Wochenende für eure Bullets.

Wie wir bereits berichteten, legte unsere 2. Mannschaft dafür bereits am Samstag den Grundstein.

Am Sonntag, zur besten Tageszeit, trafen wir auf die Mannschaft der TV 1887 Germania Hermsdorf, die ihren Saisonauftakt ebenfalls erfolgreich bestreiten konnten. Die heimische Halle im Aubachtal war mit 70 Zuschauern wieder gut gefüllt.

Die Vorgabe des Trainers war klar. Fast in Bestbesetzung wollten wir vor heimischer Kulisse erneut gewinnen und somit Tabellenplatz 1 in unserer Gruppe behaupten.
Außerdem winkte eine Belohnung. Bei siegreicher Beendigung des Spiels gibt es nach langer Vorbereitung 2 Wochen Trainingpause.

Nach gewonnenem Tip-off entwickelte sich ein sehr, sehr zähes Spiel. Wir wirkten ziemlich schläfrig in den ersten Minuten und ließen uns von der harten Verteidigung der Gäste sehr aus der Ruhe bringen. Schlechte Entscheidungen im Angriff sorgten nach fünf Minuten für gerade einmal 4 Punkte auf unserer Seite. Hermsdorf nutzte die schwache Phase aber nicht und machte im selben Zeitraum nur 6 Punkte. Die erste Auszeit sollte vor allem Ruhe in unser Spiel bringen. Die Angriffe wurden nun sauberer zu Ende gespielt und wir kamen besser in die Zweikämpfe. Bis Viertelende legten wir eine deutliche Schippe drauf. 17:12

Der Start ins 2. Viertel lief um einiges besser.
Schnell konnten wir die Hermsdorfer vor Probleme stellen und unseren Vorsprung ausbauen. Gerade im Bereich des Offensivrebounds fischten Martin und Ludo alles runter und kamen immer wieder zu einfachen Punkten. Die Konzentration blieb hoch, etwas überengagiert waren wir in der Verteidigung, sodass der Gegner oft an die Linie durfte und eine gute Quote vorweisen könnte. 44:29

In der Kabine scheint der Coach die richtigen Worte gefunden zu haben. Mit einem 16:2 Run, direkt nach Wiederbeginn, explodierten unsere Jungs förmlich und brachten die Halle zum beben. Aggressives Pressing und daraus resultierende Ballverluste der Gäste, verschaffte uns zwischenzeitlich einen 30 Punkte Vorsprung. Die Hermsdorfer kämpften eisern und ließen sich nie gänzlich abschütteln.
Vor dem Schluss Abschnitt stand es 70:45.

Das letzte Viertel war für die Fans wohl das Beste, was sie in Aubachtal je gesehen haben. Von beiden Seiten rollten die Angriffe. Wir kratzten immer mal an den +30, Hermsdorf drückte uns wieder Richtung 20. In den letzten 5 Minuten des Spiels ging uns etwas die Entschlossenheit verloren. Wir punkteten zwar immer noch regelmäßig, aber in der Verteidigung blieb der entscheidende Schritt meist aus. Hermsdorf versenkte 6 Dreier in 10 Minuten und kämpfte bis zum Schluss. Der Vorsprung schmolz zwar, aber gefährlich werden, konnten sie uns jetzt nicht mehr.

Am Ende war es dann ein verdienter 93:75 Sieg und ein sehr ansehnliches Spiel.
Hermsdorf hat uns das Leben sehr schwer gemacht und aufgezeigt, woran wir noch arbeiten müssen.

Jetzt gehen wir in eine lange Pause und treffen wahrscheinlich am 15.11. in unserer Halle, wieder auf unsere 2. Mannschaft.

Schlusswort vom Trainer :
„Eigentlich kann man sagen, dass wir die ersten 5 Minuten nicht gut gestartet sind und die letzten 5 mäßig beendet haben.
Der Rest vom Spiel war sehr in Ordnung. Leider gibt es immernoch zu viele leichte Ballverluste und eine sehr schlechte Freiwurfquote. Ausbaufähiges Stellungsspiel in Bezug auf die Foulproblematik, trüben das Ergebnis aus meiner Sicht etwas.
Man kann schon sagen, dass da auch noch mehr im Team steckt. Die Hermsdorfer haben es ganz gut gemacht und ihre Würfe dann auch, vor Allem im letzten Viertel getroffen. Positiv war besonders der Start ins 3. Viertel. Das Team reagierte sehr gut auf die Umstellung in der Defensive, mit der nötigen Aggressivität.
Jetzt haben die Jungs ein paar Tage frei.
Das haben sie sich verdient wirklich verdient.

 

#bulletsgo
#bulletsfamily
#bulletswin
#oneteamonedream

Greizer SV Bullets I

# Spieler Position PKT REB STL BLK 2ER FGA FG% 3ER 3PA 3P% FWT FWV FT% OFF DEF FOULS
10Rico FrankePG30001000001250.0005
6Lucas HoyerSF100003000004580.0001
31Martin HempelC33000120010061060.0004
Christian HoffmannPF / C10000000001425.0004
12Rene FröhlichC50001000003475.0003
7Ludovic JongoPF2500012000001137.7003
Norman KuntkeSG70002000003837.5002
63Rober GeilerPF / C2000100000000005
1Robby WolfrumPF70002000003560.0001
36Marcel HändelSF0000000000000002
 Gesamt 930003400100225143.10030

TV 1887 Germania Hermsdorf

Position PKT REB STL BLK 2ER FGA FG% 3ER 3PA 3P% FWT FWV FT% OFF DEF FOULS
 750001800800153100032
vs